Schwere Touristen-Krawalle an Costa Brava

Barcelona - In der spanischen Urlauberhochburg Lloret de Mar haben erneut Touristen randaliert und sich Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. In dem Ferienort an der Costa Brava wurden 13 Franzosen und 3 Deutsche festgenommen.

Der Auslöser der Ausschreitungen war nach Polizeiangaben der Ausfall einer Klimaanlage in einer großen Diskothek. Die Beamten ließen das Lokal räumen, weil mehreren Gästen schwindelig geworden war. In der Disco hatte besonders großer Andrang geherrscht, weil der Auftritt eines renommierten DJs angekündigt war. Nach der Räumung des Lokals legten sich enttäuschte Gäste mit der Polizei an und setzten Müllcontainer in Brand. Bei den Auseinandersetzungen wurden nach Angaben der Rettungsdienste 22 Menschen leicht verletzt, darunter 9 Polizisten.

Am vergangenen Wochenende hatten sich in Lloret de Mar bereits rund 400 junge Urlauber nächtliche Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Der katalanische Innenminister Felip Puig kündigte an, dass die Sicherheitskräfte künftig härter gegen Krawall-Touristen vorgehen werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare