Seitensprung ist peinlicher als Steuerbetrug

+
Den Deutschen ist es peinlicher, beim Seitensprung erwischt zu werden als beim Steuerbetrug.

Stuttgart - Eine Umfrage hat ergeben, dass deutlich mehr Deutsche fürchten, bei einem Seitensprung erwischt zu werden, als beim Steuerbetrug. Über die Häufigkeit der  Delikte gibt es aber keine Angaben.

Der Mehrheit der Deutschen wäre es deutlich unangenehmer, beim Seitensprung als beim Steuerbetrug ertappt zu werden. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für das Magazin Reader’s Digest (Oktober-Ausgabe).

Demnach gaben 46 Prozent der insgesamt 1000 Befragten an, es wäre ihnen peinlich, vom eigenen Partner in flagranti erwischt zu werden. Hingegen hätten nur 35 Prozent ein Problem damit, wenn ihnen das Finanzamt beim Steuerbetrug auf die Schliche kommen würde. Elf Prozent der Umfrageteilnehmer konnten sich nicht entscheiden, die restlichen Befragten schwiegen.

Geschlechter bewerten unterschiedlich

Steuersünde und Seitensprung werden je nach Geschlecht ganz unterschiedlich gewertet. Die Männer sehen den Seitensprung mit 55 Prozent als deutlich unangenehmer als den Betrug bei der Steuererklärung (29 Prozent).

Die besten Orte für prickelnden Sex

Die besten Orte für prickelnden Sex

Hingegen fürchten die Frauen den Ärger mit den Finanzbehörden (40 Prozent) etwas mehr als die Auseinandersetzung mit dem Partner (37 Prozent).

Im Süden ist Steuerbetrug weniger schlimm

Auch regional gibt es Unterschiede in Deutschland. Während die Berliner das Auffliegen des Steuerbetrugs mit 50 Prozent als besonders schlimm empfinden würden und damit bundesweit den Spitzenplatz einnehmen, fürchten nur 28 Prozent der Menschen in Baden-Württemberg, als Steuersünder dazustehen. Das ist der niedrigste Wert im Bundesgebiet.

Die intimsten und peinlichsten Beichten der Welt

Die intimsten und peinlichsten Beichten der Welt

Wenig Angst vor dem Fiskus zeigen auch die besonders gut betuchten Deutschen: 26 Prozent von ihnen fürchten das Klingeln des Steuerfahnders. Von der Partnerin mit einer anderen zwischen den Laken erwischt zu werden, schreckt dagegen 62 Prozent.

pm

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare