Seltene "Rote Venezuela" wird in Hamburg versteigert

+
Die Briefmarke "Rote Venezuela" ist äußerst selten. Nur vier Exemplare sind weltweit bekannt. Foto: Axel Heimken

Hamburg (dpa) - Sie ist seltener als die "Blaue Mauritius" und ihre Entdeckung laut Experten eine Sensation: Nur vier Exemplare der "Roten Venezuela" sind weltweit bekannt. Bis 18.00 Uhr kann in den Online-Auktionen des Hamburger Auktionshauses Lauritz.com auf ein Paar dieser Briefmarken geboten werden.

"Der Schätzpreis liegt bei 550 000 Euro, und wir sind auch zuversichtlich, dass wir ihn erreichen werden", sagte Filialleiter Wolfram Schnelle. Die Briefmarken aus dem Jahr 1861 waren ursprünglich orange, die rote Farbe ist ein Fehldruck. Eine Marke von einem halben Real hatte damals den Postwert eines venezolanischen Inlandsbriefs.

"Das seltene Briefmarkenpaar wurde erst im vergangenen Jahr in einer Privatsammlung entdeckt", sagte Schnelle. Knut Heister, Experte der venezolanischen Philatelie, hatte im Oktober 2015 die Echtheit überprüft und ein Gutachten über die Marken erstellt. "Die Entdeckung ist eine echte Sensation, nicht nur für die venezolanische Philatelie – und für mich ist es etwas ganz Besonderes, dass ich diese Weltrarität begutachten konnte", sagte Heister. Im Jahr 2010 war eine der Einzelmarken der "Roten Venezuela" bei einer Auktion in der Schweiz für 288 000 Euro versteigert worden.

Infos des Auktionshauses

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare