Todesdatum 12.12.2012

Makaberer Grabstein gruselt Tschechen

Prag - Hat sich auf einem Friedhof in Tschechien jemand einen üblen Scherz erlaubt? Ein eigenartiger Grabstein mit dem eingravierten Todesdatum 12.12.2012 sorgt bei den Menschen für Gänsehautfaktor.

Ein Heimatkundler entdeckte das Grabmal mit dem makabren Sterbezeitpunkt in der Zukunft auf dem Zentralfriedhof von Jihlava (Iglau). Eine Sprecherin der örtlichen Polizei bestätigte am Donnerstag entsprechende Medienberichte. Die Polizei suche nach dem Pächter der Grabstelle, dessen Name bereits eingraviert sei. „Wir können noch nicht sagen, ob es ein übler Scherz ist oder ein tieferer Sinn dahintersteht“, sagte Cirtkova. Auch ein Fehler der Friedhofs-Steinmetze gilt als möglich. Bei Vorbestellungen wird das Todesdatum aber eigentlich ausgelassen.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare