"Sextourismus" im Salzburger Zoo

Eisbären im Zoo kuscheln.

Salzburg - “Tierisch verliebt“ ist das Motto einer speziellen Führung im Salzburger Zoo. Der Tierpark bietet den Rundgang zum Valentinstag (14. Februar) für verliebte Pärchen an.

Zoopädagogin Angelika Lumetzberger erklärt bereits an diesem Sonntag das Liebesleben der Tiere, denn trotz eisiger Temperaturen in der Nacht ist von Winterschlaf bei den Zoobewohnern nichts zu spüren - im Gegenteil: Bei Gämsen und Steinböcken fliegen die Sympathien derzeit nur so hin und her, und viele Zootiere sind mehr als paarungsbereit.

Allein die Schweine im Streichelzoo bekommen mehrmals im Jahr Jungtiere. Verantwortlich dafür ist ein Eber, der dazu als “Leihgabe“ extra anreist. Derzeit beglückt er wieder die drei Muttersäue. “Manche Tiere machen einen regelrechten Sexurlaub“, erläutert Christine Beck vom Zoo.

Feurigster Liebhaber im Zoo ist der Alpaka-Hengst Manolito. Er wurde im vergangenen Jahr viermal Vater, und das von vier verschiedenen Weibchen. Zu der Spezialführung “Tierisch verliebt“ erwartet der Zoo zahlreiche Besucher. Im vergangenen Jahr verlobte sich ein Paar aus Norddeutschland nach der Führung im Zoo.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare