Eiche soll morsch gewesen sein

Kind (7) bei Ausflug von Baum erschlagen

Bielefeld - Was für ein tragisches Unglück. In Bielefeld ist ein Siebenjähriger von einem Baum erschlagen worden. Der Unfall passierte bei einem Spaziergang im Wald mit seiner Familie.

Bei einem Familienspaziergang im Wald ist in Bielefeld ein Siebenjähriger von einem umstürzenden Baum erschlagen worden. Eine 18 Meter hohe Eiche war am Sonntag aus noch ungeklärter Ursache plötzlich umgefallen. Dabei wurde der Junge am Kopf verletzt. Er starb wenig später im Krankenhaus. Der Baum sei vermutlich in Teilen morsch gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Bei dem Unglück war außer den Eltern auch die vierjährige Schwester dabei.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare