Wie durch ein Wunder

Skifahrer überlebt Lawinenunglück

Paris - Ein 57-jähriger Skifahrer in den französischen Alpen ist am Freitagmorgen nach einer ganzen Nacht unter den Schneemassen gerettet worden.

Wie die Gebirgspolizei mitteilte, war der Mann war am Donnerstagnachmittag im Gebirge von Belledonne im Département Isère von einer Lawine auf rund 1600 Metern Höhe verschüttet worden. Er konnte zwar den Schnee von seinem Gesicht und Oberkörper wegräumen, sich aber nicht vollständig befreien. Mit den Skiern angeschnallt blieb er die ganze Nacht über in der Lawine verschüttet.

Zwei Touren-Ski-Fahrer entdeckten den 57-Jährigen am Freitagmorgen gegen 07.00 Uhr und befreiten ihn. Der schwer unterkühlte Mann, der nicht lebensgefährlich verletzt war, wurde per Hubschrauber in das Krankenhaus von Grenoble gebracht.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare