Skurrile Performance siegt bei "Kunst-WM"

+
Die Kölner Klebefolien-Künstlerin Karin: konkurrenzlos.

Ludwigshafen - Die Performance-Künstlerin Karin Meiner (53) hat mit einem klebrigen Auftritt die “Kunst-Weltmeisterschaft“ gewonnen.

Die Kölnerin, die sich “Karin meine Blumenerde“ nennt, setzte sich am Freitagabend im Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen in drei Runden gegen sechs Konkurrenten durch. Sie wickelte ihren Körper von Kopf bis Fuß in Klebefolie ein und murmelte unentwegt: “Der dümmste Bauer hat die dickste Kartoffel.“ Ein anderes Mal stapelte sie Stühle aufeinander, kletterte darauf, kroch darunter. “Es hat richtig viel Spaß gemacht“, sagte sie hinterher.

Die Teilnehmer hatten pro Runde drei Minuten Zeit, sich gegen die Kontrahenten im Kunst-Ring durchzusetzen. Danach vergab die Jury ihre Punkte. Initiator des Spaß-Kunst-Wettkampfes ist das Ludwigshafener “Büro für angewandten Realismus“. Die erste “Kunst-WM“ war 2003 organisiert worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare