Somalia: Deutscher (72) wegen Pornografie verurteilt

Mogadischu - Ein Gericht in Somalia hat einen 72-jährigen Deutschen wegen der Aufnahme pornografischer Filme und Fotos mit einheimischen Frauen zu vier Jahren Haft verurteilt.

Ein Richter der abtrünnigen Region Somaliland im Norden des Landes verurteilte den Mann zudem zu einer Geldstrafe von 10.000 Dollar (7.7000 Euro). Eine 23-jährige Frau wurde im gleichen Fall zu einem Jahr Haft und 880 Dollar (680 Euro) Strafe verurteilt. Die Polizei gab an, der Deutsche sei als Berater für zwei internationale Hilfsorganisationen tätig gewesen.

Sex-Knigge für Urlauber

Sex-Knigge für Urlauber

Somaliland hat sich 1991 einseitig für unabhängig erklärt, das Gebiet wird von der internationalen Gemeinschaft aber nicht als eigener Staat anerkannt. Die Region hebt sich durch ihre relativ stabilen und friedlichen Verhältnisse von dem Bürgerkriegsland Somalia ab.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare