Bisherige Wetterbilanz durchwachsen

Sommer 2016: "Es hätte besser sein können"

+
Der Sommer 2016 war vor allem von unbeständigem Wetter geprägt. Foto: Peter Kneffel

Offenbach - Noch ist der Sommer nicht ganz vorbei, aber die bisherige Bilanz des Jahres 2016 fällt eher durchwachsen aus. "Es hätte besser sein können", sagt Gerhard Lux, Pressesprecher des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach in einer bisherigen Sommerbilanz.

"Das war nicht gerade ein Super-Sommer", so Lux. Zwar war es mit durchschnittlich 17,3 Grad ein Grad wärmer als im langjährigen Durchschnitt der vergangenen 30 Jahre. Doch geprägt war der Sommer von regelrechten April-Launen und unbeständigem Wetter.

Es gab mehrere sonnig-heiße Tage, die aber schnell wieder von neuen Regentagen abgelöst wurden - auch wenn bislang erst 94 Prozent des Niederschlags-Solls erfüllt wurden.

Dabei gab es - von Bayern bis an die Ostsee - allerdings große regionale Unterschiede, so Lux: "In diesem Sommer hatte Reit im Winkl mit 60 Tagen die meisten Regentage." Besonders trocken blieb es in Genthin in Sachsen-Anhalt, wo nur 50 Prozent des Regen-Solls fielen. Borken in Westfalen dagegen kam in diesem Sommer auf 164 Prozent des Regen-Durchschnitts. Auf Kap Arkona auf Rügen wiederum wurden in diesem Sommer die meisten Sonnenstunden verzeichnet - knapp 680 waren es. Die höchste Temperatur wurde am 24. Juni mit 36,4 Grad in Berlin gemessen.

Mit Temperatur- und Sonnenrekorden dürfte es nun eher vorbei sein. "Es kann noch schöne Tage geben, aber Ende August kann man nicht mehr viel erwarten", sagte Lux. Zumindest für die Meteorologen steht der Herbst schließlich schon unmittelbar bevor - für sie beginnt dieser am 1. September.

dpa

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Frankfurt - Wird die „Kinder-Überraschung“ von Kindern hergestellt? Der Konzern Ferrero muss sich dem Vorwurf der Kinderarbeit stellen. Es ist nicht …
Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare