Gute Aussichten

Sommer strahlt über Deutschland

+
In vielen Städten - wie hier München - haben die Menschen den Tag im Freien verbracht.

Offenbach - Sandalen und Sonnencreme sind auch in den nächsten Tagen wichtige Utensilien: Das heiße Sommerwetter geht weiter, vielerorts steigen die Temperaturen auf über 30 Grad.

Vereinzelt könne es gewittern, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mit. Nachts kühlt es meist deutlich ab.

Das aktuelle Wetter aus Ihrer Region finden Sie hier

Am Sonntag ist es fast überall bei Temperaturen zwischen 25 und 32 Grad sehr sonnig. Nur an den Alpen und im äußersten Westen können sich auch mal Wolken blicken lassen. Vor allem in Alpennähe kann es schauern oder gewittern. Der Wind sorgt kaum für Abkühlung, er weht lediglich schwach. Nachts sinken die Temperaturen auf 11 bis 18 Grad.

Sommer! Deutschlands Bikini-Schönheiten

Sommer! Deutschlands Bikini-Schönheiten

Am Montag wird es noch ein wenig wärmer, an den Alpen und im südlichen Schwarzwald kann es ab dem Nachmittag vereinzelt gewittern. Ähnlich geht es am Dienstag weiter. Dann können jedoch im Nordosten dichtere Wolkenfelder durchziehen, die etwas Regen mitbringen. Abends sind im südlichen und westlichen Bergland vereinzelte Gewitter möglich.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare