Sonne, Chlor und Salz: Im Sommer braucht das Haar Pflege

+
Im Sommer brauchen Haare extra Pflege. Foto: Jens Kalaene

In den heißen Monaten macht das Haar einiges mit. Doch mit entsprechenden UV-Shampoos und Kuren lässt sich auch der Einfluss von Sonnenstrahlen und Meersalz in Schach halten.

Reutlingen (dpa/tmn) - Im Sommerurlaub strapazieren UV-Strahlen, Chlor und Salz aus dem Meer das Haar. Eine gute Pflege ist deshalb unerlässlich, betont Roberto Laraia, Art Director des Zentralverbandes des deutschen Friseurhandwerks.

Zum einen bedeutet das: Nicht nur auf der Haut, auch auf dem Haar braucht es einen UV-Filter. Denn die Sonne kann es sonst brüchig werden lassen.

Viele Styling-Produkte enthielten bereits standardmäßig einen UV-Filter, berichtet Laraia. Bei Shampoos ist er noch nicht so verbreitet. Hier könne es sich lohnen, ein Produkt mit entsprechendem Schutz aus einer Sommer-Serie der Hersteller zu kaufen. Bei lichteren Haaren empfiehlt der Experte, ein UV-Gel oder -Fluid vor dem Sonnenbad auf den Kopf zu geben, damit auch die Kopfhaut nicht verbrennt.

Gegen Rückstände von Chlor und Salz gibt es spezielle Shampoos. Nach dem Urlaub empfiehlt Laraia außerdem, das Haar mit einer Maske zu verwöhnen. Während der Reise selbst könne man für die Pflege eine Sprüh-Kur mitnehmen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Traunstein - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling hat das Landgericht Traunstein am Montag nach sechs Verhandlungstagen das Urteil verkündet.
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Rom - Papst Franziskus hat mit deutlichen Worten die Skandalpresse angeprangert - und deren Berichterstattung mit einer menschlichen Perversion …
Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Kommentare