Aus Spaß wurde Ernst

Spielender Vater löst SEK-Einsatz in Krankenhaus aus

Pirmasens - Er wollte ein guter Vater sein und spielte mit seinem Sohn in einem Krankenhaus "Räuber und Gendarm" - bis die echten Gendarmen anrückten und den Mann verhafteten. 

Weil ein Mann mit seinem Sohn „Räuber und Gendarm“ spielte, hat ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei ein Krankenhaus im rheinland-pfälzischen Pirmasens gestürmt. Der 41-Jährige hatte am Sonntag mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugpistole im Eingang des Klinikums hantiert und war dann mit dem acht Jahre alten Jungen in den Aufzug gesprungen, wie die Polizei mitteilte. Verängstigte Zeugen meldeten sich daraufhin bei den Beamten. Als das SEK den Mann überwältigte und festnahm, sagte er den Polizisten, er haben lediglich mit seinem Sohn gespielt. 

Ob der 41-Jährige die Kosten für den Einsatz tragen und sich strafrechtlich verantworten muss, werde nun geprüft, teilte die Polizei mit.

Erst im November des vergangenen Jahres hatte eine Spielzeugpistole zu einem Polizei-Großeinsatz an eine Schule in Heidenheim geführt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare