Sportwagen fliegt zehn Meter über Fluss

Werlte - Ein 40-Jähriger hat bei Tempo 160 auf einer Brückenauffahrt das Lenkrad verrissen, hob mit seinem Sportwagen ab und flog zehn Meter über einen Fluss. Er kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

Rund zehn Meter über einen Fluss geflogen ist ein Sportwagenfahrer am Sonntag bei einem schweren Verkehrsunfall im Emsland. Der Mann raste mit mehr als 160 Stundenkilometern auf eine Brückenauffahrt, verriss die Lenkung und hob mit seinem Wagen ab. Nach einem Überschlag landete er auf der anderen Uferseite auf einem Acker. Der 40-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen, wie ein Polizeisprecher in Meppen berichtete.

Der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma sei vermutlich so schnell gefahren, weil er am Sonntagmorgen verschlafen hatte. Sein Chef hatte ihn telefonisch geweckt. Erst dreieinhalb Stunden nach dem Unfall wurde der Mann entdeckt.

dpa

Rubriklistenbild: © Thomas Geiger/dpa/tmn (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare