Straßenhund verhindert Gefängnisausbruch

Asunción - Drei Häftlinge hatten einen acht Meter langen Tunnel gegraben und waren kurz davor, in die Freiheit zu flüchten. Doch dann machte ihnen ein Hund einen Strich durch die Rechnung.

Ein Straßenhund hat in der paraguayischen Hauptstadt Asunción einen Gefängnisausbruch verhindert. Drei gefährliche Häftlinge hätten einen acht Meter langen Tunnel von ihren Zellen in die Freiheit gegraben, teilten die Behörden am Freitag mit. Die Ausbrecher seien gerade dabei gewesen ins Freie zu schlüpfen, als der Hund angefangen habe zu bellen und damit die Wachen alarmiert habe.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Die Gefängnisbehörde veranstaltete eine Pressekonferenz mit den unglücklichen Ausbrechern, bei der diese ihre Geschichte erzählten. „Als ich die Straße erreichte, meinen Kopf herausgestreckt habe, bellte mich der dumme Hund an und alarmierte die Wachen“, sagte Hilario Villalba. Der wegen Doppelmordes zu 30 Jahren Haft Verurteilte kündigte aber an, er werde weiter versuchen, auszubrechen, weil seine Strafe so ungerecht sei.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare