Letzte Ruhestätte für Fan

US-Friedhof: Streit um "Spongebob"-Grabsteine

+
Die Soldatin war ein Fan der Zeichentrickfigur "Spongebob".

Washington - Kulleraugen, große Vorderzähne und ein breites Grinsen: In den USA ist ein Streit über zwei Grabsteine entbrannt, die der Zeichentrick-Figur „Spongebob Schwammkopf“ nachempfunden sind.

Die zwei Meter hohen Steine sollten am Grab einer getöteten Soldatin an ihren geliebten Helden aus der Cartoon-Serie erinnern. Sie habe unzählige Fan-Artikel des vergnügten, quaderförmiger Schwamms gehabt, berichte der Sender WLTW. Auch die Sargbeigabe sei eine „Spongebob“-Figur gewesen.

Nachdem die lustig aussehenden Steine im Wert von umgerechnet rund 19.000 Euro genehmigt und aufgestellt worden waren, ließ der Friedhof im US-Staat Ohio sie wieder entfernen. Das Design entspreche nicht den Richtlinien, erklärte die Friedhofsleitung. Am Dienstag wollten beide Seiten nach einer Lösung des Streits suchen.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare