Waffe an Kopf gehalten

Streit um Zigarette: Mann zielt auf Jugendliche

Aalen - Schrecksekunde in Baden-Württemberg: Ein Mann hat im Streit um eine Zigarette drei Jugendlichen eine Schreckschusspistole an den Kopf gehalten und abgedrückt.

Er habe die drei am Montagabend an einer Bushaltestelle in Aalen angesprochen und nach einer Zigarette gefragt. Als er keine bekam, habe er eine Pistole aus dem Hosenbund gezogen, sie auf ein Mädchen gerichtet und abgedrückt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Es löste sich jedoch kein Schuss.

Danach hielt er die Waffe auch den anderen an den Kopf. Schließlich habe er von den drei 15 bis 19-Jährigen abgelassen. Die Polizei konnte den 46-Jährigen kurz darauf festnehmen. Bei der Pistole handelte es sich um eine erlaubnisfreie Schreckschusswaffe.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare