Mit Seil gerettet

343 Stufen: Mann kollabiert im Wiener Stephansdom

+
Notfall-Einsatz im Wiener Stephansdom.

Wien - Die 343 Stufen zur Türmerstube im Südturm des Wiener Stephansdoms waren zu viel für einen 29-Jährigen: Der Mann erlitt bei seinem Aufstieg einen Kreislaufkollaps, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte.

Bergung aus dem Stephansdom

Er war zu schwach, um selbst wieder hinunter zu gehen. Wegen der Enge war auch eine Bergung mit einer Trage nicht möglich. So musste er schließlich innerhalb des Kirchenturms 70 Meter abgeseilt werden. Zu ebener Erde wurde der Patient vom Rettungsdienst in Empfang genommen und in eine Klinik gebracht. Der Stephansdom ist eine der Hauptattraktionen für Touristen in Wien.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Traunstein - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling hat das Landgericht Traunstein am Montag nach sechs Verhandlungstagen das Urteil verkündet.
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Rom - Papst Franziskus hat mit deutlichen Worten die Skandalpresse angeprangert - und deren Berichterstattung mit einer menschlichen Perversion …
Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kronshagen - Haftbefehl wegen Mordes: Der 41-Jährige, der seine Frau in Kronshagen angezündet haben soll, sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der …
Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kommentare