Stuttgart 21: Bahn-Chef räumt Fehler ein

+
Bahn-Chef Grube zeigte sich zuversichtlich, “dass wir zu einem positiven Ergebnis kommen“.

Offenburg - Im Streit um das Bahnprojekt “Stuttgart 21“ hat Bahnchef Rüdiger Grube eigene “Fehler“ in der öffentlichen Kommunikation eingeräumt.

Er wolle deshalb den angelaufenen Schlichtungsprozess “nicht stören durch Äußerungen, die vielleicht missverstanden werden“, sagte Grube am Montag nach einem ersten “Bahngipfel Baden-Württemberg“ in Offenburg. Grube sagte, er wolle “alles unterlassen“, was die Themen weiter emotionalisieren könnte. Die Bahn werde in den von Heiner Geißler geleiteten Schlichtungsgesprächen “alles auf den Tisch legen, was wir auf den Tisch legen können“, kündigte Grube an.

Er zeigte sich zuversichtlich, “dass wir zu einem positiven Ergebnis kommen“. Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) sagte, es sei unbestreitbar, “dass die Kommunikation bei Stuttgart 21 nicht so war, dass man sagen könnte, das kann man nicht noch besser machen“. Ihm sei es “ein Anliegen, dass wir die Menschen besser informieren“, sagte Mappus. Der “Bahngipfel“ - ein seit langem geplanter Meinungsaustausch zwischen dem Vorstand der Deutschen Bahn AG und der Landesregierung - sei dazu einer von mehreren “Startschüssen“.

Die Schlichtungsgespräche sollen am kommenden Freitag offiziell beginnen. Bei “Stuttgart 21“ wird der Hauptbahnhof vom oberirdischen Kopfbahnhof zu einem unterirdischen Durchgangsbahnhof umgestaltet. Das Projekt soll nach derzeitigen Kalkulationen 4,1 Milliarden Euro kosten und 2019 fertiggestellt werden.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare