Erwischt!

Schmugglerin mit mehr als 30.000 Zigaretten am Flughafen aufgeflogen

+
Eine Frau wurde mit mehr als 30 000 Zigaretten am Flughafen erwischt.

Stuttgart - Statt Urlaubsgepäck hat eine 29-Jährige aus Russland rund 31 000 Zigaretten in ihren Koffern verstaut und ist damit am Stuttgarter Flughafen in eine Zollkontrolle geraten.

Die Frau war laut einer Mitteilung vom Mittwoch von Moskau über Frankfurt nach Stuttgart geflogen und hatte versucht, die Beamten dort auszutricksen. Dazu ließ sie am Dienstag ihre zwei Koffer auf dem Gepäckband, gab vor, sie verloren zu haben, und ging erst einmal ohne Gepäck durch die Zollkontrolle.

Als es ihr später ausgehändigt wurde, musste sie dort allerdings noch einmal durch - und die Zöllner durchschauten das Spiel. Nun kommt ein Steuerstrafverfahren auf die Schmugglerin zu.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare