Schweizer lässt es krachen

Suff-Fahrt ohne Vorderreifen auf der Autobahn

+
Das Auto war nach der Fahrt ein Totalschaden.

Zürich - Ohne Vorderreifen am Auto, aber mit zwei Promille Alkohol im Blut, ist ein 20-Jähriger auf einer Schweizer Autobahn unterwegs gewesen. Das konnte nicht gutgehen - und es ging auch nicht gut.

Aufforderungen zum Anhalten durch eine Streife wollte der Mann am Freitagmorgen nicht nachkommen, wie die Polizei mitteilte. Er war den Beamten durch seine langsame und unsichere Fahrweise aufgefallen, wie es im Polizeibericht heißt. Auch nachdem er das rechte Vorderrad verloren hatte, fuhr er weiter. Selbst vom Zusammenprall mit einer Leitplanke auf der A4 nahe der Ortschaft Risch (Kanton Zug) ließ sich der Angetrunkene nicht aufhalten. Erst später konnte er auf einer Landstraße in seinem stark demolierten Auto gestoppt werden.

Die Polizei zog den Führerschein ein und erstattete Anzeige gegen den Mann.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare