Schweres Erdeben fordert Todesopfer

Jakarta - Mindestens ein Mensch ist bei einem Erdbeben der Stärke 6,6 auf der indonesischen Insel Sumatra getötet worden. Bei dem Opfer handelt es sich wahrscheinlich um einen zwölfjährigen Jungen.

Dies sagte zumindest der Bürgermeister der Stadt Subulussalam dem örtlichen Sender TVOne. Am Montag hatte ein Beben der Stärke 6,6 die Insel erschüttert und zahlreiche Menschen in Panik aus Häusern und Hotels flüchten lassen. Hunderte Patienten wurden aus mindestens einem Krankenhaus evakuiert, einige davon im Rollstuhl.

Das Zentrum des Bebens lag 100 Kilometer südwestlich der Stadt Medan in einer Tiefe von 110 Kilometern, teilte der Geologische Dienst der USA mit.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Baltimore - Drei Kinder und ihre Mutter befreien sich aus ihrem brennenden Haus in Baltimore. Sechs weitere Geschwister sterben in den Flammen. Die …
Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Kommentare