Spinnen- und Skorpion-Alarm

Mitarbeiter gebissen: Supermarkt evakuiert

+
Feuerwehrmänner in Vollschutzkleidung suchten in dem Lebensmittellladen die giftige Spinne.

Kornwestheim - Der Biss einer giftigen Spinne hat wohl zur Räumung eines Supermarktes in Kornwestheim in Baden-Württemberg geführt. Ein Mitarbeiter musste in eine Klinik eingeliefert werden. 

Ein Mitarbeiter war beim Auspacken von Bananen am Freitag wohl von einer Spinne gebissen oder von einem Skorpion gestochen worden, wie die Polizei mitteilte. Dafür sprächen die Symptome des 19-Jährigen - unter anderem sei seine Hand angeschwollen gewesen. Zunächst war aber unklar, um welches Tier es sich genau handelte. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr habe mit einer Wärmebildkamera in der Obstabteilung nach dem Tier gesucht - allerdings erfolglos. Auch bei der Durchsuchung des gesamten Marktes sei nichts gefunden worden. Danach rückten Experten einer Schädlingsbekämpfungsfirma an. Wann der Supermarkt wieder geöffnet werden kann, war zunächst unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Baltimore - Drei Kinder und ihre Mutter befreien sich aus ihrem brennenden Haus in Baltimore. Sechs weitere Geschwister sterben in den Flammen. Die …
Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Kommentare