Täter sprengen sich in Bank

+
Der Eingangsbereich des Geldinstituts wurde stark zerstört. Menschen wurden nicht verletzt. Foto: Bernd Settnik

Märkische Heide (dpa) - Mehrere unbekannte Täter haben sich in der Nacht auf Donnerstag in Brandenburg in ein Bankgebäude gesprengt. Dabei wurde der Eingangsbereich des Instituts in dem zur Gemeinde Märkische Heide gehörenden Dorf Groß Leuthen stark zerstört.

Das Dach wurde angehoben, eine Wand fiel zusammen. Menschen wurden nicht verletzt. Das Haus ist der Polizei zufolge ein reines Geschäftsgebäude. Zeugen beobachteten demnach, wie die Täter mit einem Auto flüchteten. Ob sie etwas erbeuteten, konnten die Ermittler wegen der großen Zerstörung zunächst nicht sagen.

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare