Frühlingshafter November: Im Süden Biergartenwetter

+
Ein herbstlich verfärbter Baum auf den mit Nebel bedeckten Elbwiesen in Dresden. Foto: Arno Burgi/dpa

Offenbach (dpa) - Der November gibt sich frühlingshaft: Sehr mild, aber nicht überall sonnig wird dieses Wochenende nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Der Wind wird kräftiger, er weht aus Südwesten und bringt warme Luft ins Land.

Bei Sonnenschein und Temperaturen bis 21 Grad herrscht im Südwesten und am Alpenrand Biergartenwetter. "Sonst werden 15 bis 19 Grad erwartet", sagte Meteorologin Johanna Anger. In der Mitte und im Norden sind einige Wolken unterwegs. An der See und auf den Höhen der Mittelgebirge kann es Sturmböen geben.

Mild bleibt es auch in den Nächten. "Frost ist nicht zu erwarten", sagte Anger. Im Süden könne sich bei klarem Himmel vereinzelt Nebel bilden.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare