Terrorist Carlos: Erneut lebenslänglich

+
Carlos war schon Ende 2011 zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Paris - Der als Carlos bekanntgewordene frühere Top- Terrorist Ilich Ramírez Sánchez ist erneut zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Das Berufungsgericht in Paris machte den 63 Jahre alte Venezolaner damit am Mittwoch verantwortlich für vier Attentate in den Jahren 1982 und 1983 auf Bahnhöfe, Züge und ein Magazin in Frankreich. Bei den Anschlägen waren elf Menschen getötet und rund 150 verletzt worden. Carlos war deswegen schon Ende 2011 zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Dagegen hatte er Berufung eingelegt. Die wegen eines Anschlages ebenfalls angeklagte Christa Fröhlich kam wie beim ersten Verfahren nicht aus Deutschland zum Berufungsverfahren. Sie ließ sich beim Prozess von einem Anwalt vertreten. Wie bereits 2011 wurde Fröhlich erneut freigesprochen.

Bereits 1997 war Carlos in Frankreich wegen drei Morden im Jahr 1975 zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er war nach jahrelanger Fahndung 1994 im Sudan festgenommen worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare