Thailand: Zahl der Hochwassertoten steigt auf über 600

Bangkok - Das schlimmste Hochwasser in Thailand seit mehr als einem halben Jahrhundert hat bislang 602 Menschen das Leben gekostet.

Das gab die thailändische Regierung am Sonntag bekannt. Die meisten der Opfer seien ertrunken. Noch immer seien mehr als 17 Provinzen überschwemmt, hieß es. Die Fluten begannen Ende Juli, ausgelöst durch heftigen Monsunregen und eine Serie von Tropenstürmen. Das Hochwasser überflutete ganze Städte, mehr als zwei Drittel der 77 Provinzen waren von der Katastrophe betroffen. In den vergangenen Tagen hat sich die Lage aber stark verbessert. In vielen Gegenden wurde mit Aufräumarbeiten begonnen, doch einige Landstriche dürften noch wochenlang unter Wasser stehen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare