Thomas Cook sagt Reisen auf thailändische Urlaubsinsel ab

+
Der Reiseveranstalter Thomas Cook hat nach den schweren Regenfällen in Thailand bis zum 5. April Reisen auf die Ferieninsel Kho Samui abgesagt.

Berlin - Der Reiseveranstalter Thomas Cook hat nach den schweren Regenfällen in Thailand bis zum 5. April Reisen auf die Ferieninsel Kho Samui abgesagt.

Lesen Sie dazu:

Erdrutsch in Thailand - Tausende Touristen betroffen

Andere Urlaubsziele in Thailand wie zum Beispiel Bangkok oder Pattaya seien nicht betroffen, sagte eine Unternehmenssprecherin am Mittwoch. Aufgrund der tagelangen Regenfälle sei der Flughafen Koh Samui seit Dienstag geschlossen. Thomas Cook biete für Gäste, die eine Anreise nach Kho Samui bis einschließlich 5. April hätten, eine kostenlose Umbuchung an.

Thomas Cook habe auf der Insel derzeit 115 Veranstaltergäste. Von den 17 Hotels, in denen die Gäste untergebracht sind, seien drei von Wasserschäden und Stromausfällen betroffen. Die Gäste seien in anderen Hotels untergebracht worden.

lby

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare