Achte Selbstverbrennung in zwei Wochen

Tibeterin setzt sich selbst in Brand und stirbt

Peking - Eine Frau hat sich aus Protest gegen die chinesische Herrschaft in Tibet selbst verbrannt. Die zweifache Mutter habe sich am Samstagnachmittag in der westchinesischen Provinz Qinghai angezündet und sei gestorben.

Das teilte die in Washington ansässige Organisation Internationale Kampagne für Tibet (ICT) mit. Es sei bereits die achte Selbstverbrennung im Kreis Tongren seit dem 4. November.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare