108

Tibetische Nonne stirbt bei Selbstverbrennung

+
Ein Kloster in Tibet (Symbolfoto)

Peking - Im Westen Chinas hat sich nach Angaben von Aktivisten erneut eine buddhistische Nonne aus Protest gegen die Herrschaft Pekings in Tibet selbst in Brand gesetzt.

Wie die in London ansässige Organisation Free Tibet mitteilte, kam die Frau bei der Selbstverbrennung am Montag ums Leben. Von unabhängiger Seite konnten die Angaben zunächst nicht bestätigt werden.

Die chinesische Regierung geht seit 2008 mit zunehmender Härte gegen separatistische Bewegungen in Tibet vor. In verzweifeltem Protest haben sich seit März bereits neun Mönche und Nonnen selbst angezündet.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare