Tierschützer fordern Freilassung von Riesenkrokodil

+
Das Riesenkrokodil, das in Manila gefangen wurde, soll freigelassen werden, fordern Tierschützer.

Manila - Tierschützer fordern die Freilassung eines kürzlich auf den Philippinen gefangenen Riesenkrokodils.

Das mehr als sechs Meter lange Salzwasserkrokodil drohe in Gefangenschaft ein krankhaftes Verhalten zu entwickeln und gefährde womöglich seine Pfleger und die Besucher eines geplanten Parks - dessen Attraktion es werden soll - sagte eine Aktivistin der Tierschutzorganisation Peta. Sie warf den Initiatoren des Parks vor, vor allem ihren finanziellen Interessen zu folgen.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Der Bürgermeister von Bunawan, wo das Tier gefangen genommen wurde, lehnte die Forderung mit der Begründung ab, die von der Fischerei abhängige Bevölkerung könnte von dem Krokodil angegriffen werden.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare