15-Jähriger stürzt in Tirol in den Tod

Wien - Tragisches Ende einer Familienwanderung in Tirol: Ein 15-jähriger Jugendlicher stürzte in den Stubaier Alpen rund 250 Meter weit ab.

Der junge Mann aus dem sächsischen Zwickau konnte am Samstag nach Angaben der Polizei nur noch tot geborgen werden. Der Junge stieg mit seinen zwei Geschwistern und seinem Patenonkel am Samstag vom Gipfel des Großen Trögler ab, als er ausrutschte und eine steile Felsrinne hinunter stürzte. Wegen Schneefalls und Nebels war seine Bergung nicht sofort möglich.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare