Tödliche Schießerei auf Marktplatz in Korsika

Paris - Ein bei Touristen beliebter Marktplatz auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika ist Schauplatz einer blutigen Schießerei mit einem Toten und zwei Verletzten geworden.

Ein Maskierter feuerte am Samstagvormittag aus zunächst ungeklärten Gründen auf einen 49-Jährigen, der auf dem Gemeindeplatz von Sartène in einem Straßencafé saß. Der Angegriffene zog ebenfalls eine Waffe und erschoss den Angreifer, wie ein Gendarmeriesprecher mitteilte. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Neben dem Angegriffenen wurde bei der Schießerei ein weiterer Mann verletzt. Ihn traf offensichtlich ein Querschläger, als er sich schützend vor seinen Sohn stellen wollte. Als möglicher Hintergrund für die Schießerei wurde eine Abrechnung unter Kriminellen genannt. In Korsika sind in den vergangenen Jahren Dutzende Menschen bei ähnlichen Verbrechen ums Leben gekommen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare