Tödlicher Fußball-Streit: Haftstrafe für Schützen

+
Streit im WM-Sommer 2010 in Hannover. Ein Frührentner bringt zwei italienische Fußball-Fans um.

Hannover - Nach den tödlichen Kopfschüssen auf zwei italienische Fußballfans muss ein Frührentner aus Hannover für 14 Jahre und 6 Monate hinter Gitter. Die Tat sorgte während der Fußball-WM für Entsetzen.

Das entschied das Landgericht Hannover am Dienstag. Der Mann hatte gestanden, während der Fußball-WM im vergangenen Sommer in einer Kneipe im Rotlichtviertel von Hannover einen Pizza-Bäcker und einen Koch erschossen zu haben.

Er war mit den beiden darüber in Streit geraten, ob Deutschland oder Italien mehr Weltmeistertitel errungen hatte. Richter Wolfgang Rosenbusch sagte, der Täter sei psychisch krank und alkoholabhängig. “Sie haben schwerste Schuld auf sich geladen“, betonte der Richter.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare