22 Tote bei Anschlag auf Gouverneur

Bagdad - Bei einem Terroranschlag auf das Haus eines Provinzgouverneurs sind im Irak am Dienstag 22 Menschen ums Leben gekommen.

Nach Informationen der irakischen Nachrichtenagentur Sumeria News detonierten am frühen Morgen kurz hintereinander zwei Autobomben vor dem Haus von Salim Hussein Alwan. Ob der Gouverneur der südlichen Provinz Diwanija unter den Opfern des Anschlages war, blieb zunächst unklar.

35 Menschen wurden nach ersten Angaben verletzt, darunter zahlreiche Polizisten. Die knapp 200 Kilometer südlich von Bagdad gelegene Stadt Diwanija, in der mehrheitlich schiitische Muslime leben, gehört nicht zu den Regionen des Iraks, in denen es häufiger Terroranschläge gibt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare