Strick um den Hals

Tote Dänin in Madrid: War es Mord?

Madrid - Eine dänische Touristin, die in einer ausgebrannten Madrider Wohnung entdeckt wurde, ist möglicherweise einem Verbrechen zum Opfer gefallen.

Die Leiche habe einen Strick um den Hals gehabt, berichtete die spanische Nachrichtenagentur Efe am Montag unter Berufung auf Polizeikreise. Nach Informationen der Zeitung „El Mundo“ gehen die Ermittler davon aus, dass die 27-Jährige erdrosselt und anschließend verbrannt wurde.

Die Leiche der Dänin war am Freitag nahe der Puerta del Sol im Zentrum von Madrid bei einem Brand in einer Touristen-Unterkunft entdeckt worden. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. Die Ermittler hatten zunächst angenommen, dass das Feuer durch einen Kurzschluss ausgelöst worden war.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare