Tote bei Flugzeugabsturz in Sibirien

Moskau - Beim Absturz eines zweimotorigen Passagierflugzeugs in Sibirien sind am Montag nach amtlichen Angaben mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen.

Wie das Ministerium für Katastrophenschutz in Moskau mitteilte, stürzte die Maschine vom Typ Antonow-24 mit 15 Menschen an Bord beim Landeanflug auf die Stadt Igarka nördlich des Polarkreises aus etwa 700 Meter Höhe ab. Sie gehörte der kleinen Regionalfluglinie Katekavia und kam aus Krasnojarsk, der Hauptstadt der gleichnamigen Region.

An Bord waren nach Angaben von Ministeriumssprecherin Irina Andrjanowa vier Besatzungsmitglieder und elf Passagiere. In ersten Berichten hatte es geheißen, alle 15 Insassen seien ums Leben gekommen. Die Sprecherin erklärte jedoch später, bestätigt sei der Tod von sieben Menschen. Das Schicksal der anderen müsse noch geklärt werden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare