Tote bei Hubschrauber-Absturz

Kabul - Bei einem Hubschrauber-Absturz in Südafghanistan sind am Dienstag neun Soldaten der NATO-Truppe ISAF ums Leben gekommen.

 Ein weiterer Soldat der internationalen Koalition sowie ein afghanischer Soldat und ein amerikanischer Zivilist wurden verletzt, wie die Allianz in Kabul mitteilte. Sie wurden in ein Militärkrankenhaus gebracht.

Die Absturzursache war zunächst unklar, Hinweise auf einen Angriff lagen nach Angaben der NATO nicht vor. Der Hubschrauber verunglückte nach Angaben aus NATO-Kreisen in der nordwestlichen Provinz Sabul. Ein Sprecher der dortigen Provinzregierung sagte, die Absturzstelle befinde sich im Bezirk Daichopan. Seit Monatsbeginn wurden in Afghanistan bisher 32 ISAF-Soldaten getötet.

ap

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare