Skurrile Spende

Totenschädel an Second-Hand-Geschäft abgegeben

Seattle - Eine sehr seltsame Spende hat ein Second-Hand Laden in den USA erhalten: Drei Totenschädel, von denen einer über hundert Jahre alt sein soll.

Einem Second-Hand-Laden im US-Staat Washington sind drei Schädel gespendet worden. Einer stamme von einem vier oder fünf Jahre alten Kind amerikanischer Ureinwohner, das vor mindestens 100 Jahren starb, sagte Anthropologin Kathy Taylor laut einem CNN-Bericht vom Freitag. Die anderen beiden stammten von Erwachsenen und seien vermutlich zu Schulungszwecken in einer Klinik verwendet worden, teilte der Gerichtsmediziner im Bezirk Kings County mit. Die Mitarbeiter des Ladens hatten die Schädel in Kisten zwischen anderen Spenden entdeckt. Laut einer Mitarbeiterin wurden auch schon Urnen mit menschlicher Asche und Goldzähne abgegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare