Lag er schon seit zwei Monaten dort?

Toter in einem Auto im Wald gefunden

Hannover - Ein Spaziergänger hat in einem kleinen Waldstück in Hannover einen Toten gefunden, der nach Polizeiangaben dort zwei Monate unentdeckt in seinem Auto gelegen haben könnte.

Der Mann war nach einem Streit mit seiner Ehefrau Ende August verschwunden und hatte sich seitdem bei niemandem mehr gemeldet. Die Ermittler schließen aus, dass der 25-Jährige einem Verbrechen zum Opfer fiel.

Der Tote war am Sonntag entdeckt worden. Sein Auto wurde in der Nähe eines geteerten Weges gefunden, es war teilweise zerstört und wies Unfallspuren auf. „Der Mann ist durch Eigenverschulden ums Leben gekommen“, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft werde auf eine Obduktion des 25-Jährigen verzichtet. Deswegen lasse sich aus Sicht der Polizei nicht sagen, wie genau und wann der Mann ums Leben gekommen sei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare