Anschlag in Warschau 

Ein Toter und ein Verletzter bei Bombenexplosion

Warschau - Bei einer Bombenexplosion in Warschau ist ein Mann getötet und ein zweiter verletzt worden. Das Tatmotiv gibt noch Rätsel auf. Klar ist nur: Die Bombe war gezielt gegen das Opfer gerichtet. 

Wie der öffentlich-rechtliche TV-Nachrichtensender TVP Info am Samstag berichtete, war der Sprengsatz in einem Paket vor der Wohnung des 48-jährigen Opfers im Stadtteil Targowek deponiert worden. Als der Mann das Paket hochgehoben habe, sei es in seinen Händen explodiert.

Die Polizei schloss einen terroristischen Hintergrund aus, konnte aber zunächst kein Tatmotiv nennen. Der Anschlag dürfte sich gezielt gegen das Opfer gerichtet haben. Ein zweiter Mann sei verletzt worden, weil er sich zufällig hinter dem Opfer im dritten Stock des Treppenhauses befunden habe.

Die Polizei vermutete zunächst einen weiteren Sprengsatz unter dem Auto, das der Getötete vor dem Haus geparkt hatte. Deshalb mussten rund hundert Menschen vorübergehend das Gebäude verlassen, bis die Sprengstoffexperten der Polizei Entwarnung gaben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare