Er wollte Sohn bei der Arbeit helfen

Rentner auf Friedhof zu Tode gequetscht

Paris - Ein französischer Rentner ist auf einem Friedhof von einer abrutschenden Betonplatte zu Tode gequetscht worden. Der Mann wollte seinem Sohn, einem Steinmetz, bei der Arbeit helfen.

Der 64 Jahre alte Mann habe seinem Sohn helfen wollen, der auf der Begräbnisstätte in der Nähe von Toulouse als Steinmetz arbeitete, berichte die französische Tageszeitung „La Dépêche du Midi“ am Dienstag. Dabei löste sich an einer Gruft ein schweres Teil. Dieses schmetterte den Mann dann gegen eine danebenliegende Grabstätte.

Dem Sohn gelang es dem Bericht zufolge nicht, seinen Vater alleine zu befreien. Als die Rettungskräfte eintrafen, war dieser bereits tot.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare