Touristin stirbt bei Busunfall in Ägypten

Kairo - Eine Italienerin ist beim Unfall eines Kleinbusses in Ägypten gestorben. Vier weitere Touristen, darunter auch aus Deutschland wurden bei dem Unfall verletzt.

Im ägyptischen Ferienort Scharm el Scheich ist am Samstag ein Kleinbus mit Urlaubern verunglückt. Dabei kam eine Italienerin ums Leben. Vier weitere Touristen, auch aus Deutschland, und der Fahrer des Wagens wurden verletzt, wie der Leiter des Rettungsdienstes, Mohammed Faies, berichtete.

Der Kleinbus habe sich auf der Ringstraße um den Ort kurz nach Einbruch der Nacht überschlagen. Die verletzten Urlauber kamen den Angaben zufolge aus Japan, Deutschland und Italien. Eine 27-jährige Italienerin erlitt tödliche Kopfverletzungen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare