Super-Sommer geht weiter

Wetterdienst spricht Hitzewarnung aus

+
Wer in Schwimmbad oder Eiscafé der Hitze entkommen kann, ist klar im Vorteil: Denn das heiße Sommerwetter geht weiter.

Offenbach - Wer in Schwimmbad oder Eiscafé der Hitze entkommen kann, ist klar im Vorteil: Denn das heiße Sommerwetter geht weiter. Mittlerweile gibt es sogar Hitzewarnungen vom Wetterdienst.

Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Er rechnete am Sonntag mit Temperaturen bis zu 33 Grad. Für den Westen sprachen die Meteorologen Hitzewarnungen aus.

Hier gehts zum Wetter in Ihrer Region!

Am Montag soll es noch wärmer werden. An den Alpen und im südlichen Schwarzwald kann es ab dem Nachmittag vereinzelt gewittern. Ähnlich geht es am Dienstag weiter. Dann können jedoch im Nordosten dichtere Wolkenfelder durchziehen, die etwas Regen mitbringen. Abends sind im südlichen und westlichen Bergland Gewitter möglich.

Goldene Regeln: So ertragen Sie die Gluthitze

Hitze-Tipps: Finger weg von eiskalten Getränken!

Ab Mittwoch löst ein Tief bei den Britischen Inseln Hoch Yasmine ab, das derzeit für sommerliches Wetter sorgt und allmählich Richtung Nordeuropa abwandert. Damit kommt feuchtschwüle Luft nach Deutschland. Vor allem im Westen und Süden des Landes muss mit teils starken Schauern und Gewittern gerechnet werden. Ein erneutes stabiles Sommerhoch sehen die Experten vorerst nicht. Die Temperaturen bleiben aber weiterhin hoch.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare