Mann will Hahn in die Luft sprengen - Hand abgerissen

Korbach - Mitten in der Nacht krähte ein Hahn. Das brachte drei angetrunkene Freunde so in Rage, dass sie das Tier mit einer Explosion zum Schweigen bringen wollten. Doch das ging kräftig daneben.

Dabei wurde einer von ihnen schwer verletzt. Nach einer Zechtour in Freienhagen hatte das Trio in der Nacht zu Sonntag ein Rohr mit Schwarzpulver gefüllt und am Hühnerstall angebracht.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die “Bombe“ sei jedoch zu früh explodiert und habe einem 38-Jährigen die Hand zerrissen, berichteten die Polizei Waldeck-Frankenberg und die Kasseler Staatsanwaltschaft am Dienstag. Weil das Motiv zunächst unklar war, wurde ein Wohnhaus evakuiert. Bei der Explosion starben zudem zwei Hühner.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare