Mindestens zehn Opfer

Überschwemmungen in Bulgarien - Viele Tote

+
Dieses Foto entstand in Varna.

Sofia - Bei schweren Überschwemmungen durch Starkregen sind am Donnerstag in der bulgarischen Stadt Warna am Schwarzen Meer mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.

Unter den Opfern war auch ein Kind, wie der Regionalchef der Polizei im Fernsehsender bTV sagte. Am späten Donnerstagnachmittag waren 35 Liter Regen pro Quadratmeter auf die größte Stadt an der bulgarischen Schwarzmeerküste niedergegangen.

Im Stadtteil Asparuchowo verwandelten sich die Straßen in Flüsse. Augenzeugen zufolge wurden Autos weggeschwemmt, zahlreiche Häuser standen unter Wasser und waren am Abend noch nicht für Rettungskräfte zugänglich. Neben dem Strom waren auch die Kommunikationsverbindungen unterbrochen. Nach Angaben der Behörden sollte die Stromversorgung aus Sicherheitsgründen zunächst nicht wieder hergestellt werden.

In ganz Bulgarien hatte es am Donnerstag heftige Gewitter verbunden mit Starkregen und Hagel gegeben. Laut dem bulgarischen Wetterdienst werden für Freitag weitere Unwetter erwartet.

AFP

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare