Überwiegend sonnig und meist trocken

+
Strohballen liegen auf einem Feld in thüringischen Seitenroda. Foto: Martin Schutt

Offenbach (dpa) - Heute scheint vielerorts auch längere Zeit die Sonne. Dichter sind die Wolken dagegen im Norden und Nordosten, es bleibt aber auch dort meist trocken. Auch im Südosten bleibt der Himmel bewölkter, an den Alpen können sich im Tagesverlauf einzelne Schauer oder Gewitter entwickeln.

Die Temperatur steigt tagsüber auf 21 bis 25 Grad in der Nordhälfte, bei auflandigem Wind an der See bleibt es etwas kühler. In der Südhälfte werden 23 bis 28 Grad erreicht. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zu Mittwoch lösen sich die letzten Schauer und Gewitter an den Alpen auf, dann ist es verbreitet gering bewölkt oder klar und trocken. Örtlich bildet sich Nebel. Die Temperatur sinkt auf 14 bis 6 Grad, an den Küsten bleibt es teilweise milder.

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare