Ugandas Polizisten müssen abspecken

Addis Abeba/Kampala - Ohne Diät keine Beförderung: Ein ungewöhnliches Motivationsprogramm soll übergewichtige Polizisten in Uganda zum Abspecken zwingen.

Der Generalinspekteur der Ordnungskräfte, Kale Kaihura, hat Beamten mit Kugelbauch ein Ultimatum gestellt: Entweder sie machen in den nächsten sechs Monaten eine Diät und werden fit, oder sie werden nicht befördert. Sportlichkeit und Fitness seien eine wichtige Voraussetzung, um die Gefahr von Terrorattacken abzuwenden, zitierte die Zeitung “The New Vision“ Kaihura.

Uganda hat Tausende Soldaten im Krisenland Somalia stationiert, die die dortige Übergangsregierung im Kampf gegen die radikalislamische Al-Schabaab-Miliz unterstützen. Die Regierung in Kampala fürchtet Vergeltungsaktionen auf ugandischem Boden. “Ihr müsst immer auf der Hut sein und bereit, auf alle möglichen Situationen zu reagieren“, mahnte der Polizeichef. “In sechs Monaten will ich Euch ohne Übergewicht sehen.“

Wie viele Kilos die Ordnungshüter maximal auf die Waage bringen dürfen, war unklar. “Ich habe keine Informationen dazu, welches Körpermaß die Polizisten haben sollen, aber es geht uns um körperliche Fitness. Jedes Mitglied der Ordnungskräfte muss fit sein“, sagte Polizeisprecherin Judith Nabakooba der Nachrichtenagentur dpa.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare