Mann wirft Gullydeckel auf Autobahn   

Neunkirchen - Nur um Haaresbreite ist ein Lastwagenwahrer dem Tod entkommen, nachdem ein Unbekannter einen Gullydeckel von einer Autobahnbrücke im saarländischen Neunkirchen geworfen hatte.

Wie die Polizei in Saarbrücken am Samstag mitteilte, verfehlte das 20 Kilogramm schwere Wurfgeschoss in der Nacht zum Samstag knapp die Windschutzscheibe und prallte vom Dach des Lastwagens ab. Zwei nachfolgende Autos konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren über den Deckel. Dabei wurden die Wagen schwerbeschädigt.

Erst im Juli hatte ein Unbekannter mitten in der Nacht von der Brücke über die A 8 einen ähnlichen Gullydeckel geworfen. Die Ermittler schließen nicht aus, dass es zwischen beiden Anschlägen einen Zusammenhang gibt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare