Unbelehrbar

Unbezahlte Knöllchen: Parksünder muss in den Knast

+
Immer wieder bekam der Autofahrer Strafzettel - bezahlte sie aber nicht.

Reinstedt - Immer wieder bekam der Mann für seine Falschparkerei Strafzettel. Doch die Knöllchen bezahlte der 36-Jährige nicht. Nun musste er ins Gefängnis

Ein notorischer Parksünder aus Sachsen-Anhalt muss für 30 Tage hinter Gitter. Damit seien gleich 30 Haftbefehle auf einmal vollstreckt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Der 36-Jährige aus Aschersleben war gesucht worden, weil er wegen Falschparkens 30 Knöllchen bekommen hatte, diese jedoch nicht bezahlte. Auch eine letzte Chance zum Begleichen der insgesamt 1180 Euro nutzte er laut Polizei nicht. Deshalb musste er am Donnerstag ins Gefängnis - die 1180 Euro muss er aber immer noch zahlen.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare